Für seine 30-minütige Wien-Reportage für die Sendereihe "City Folk" hat der ORF-Redakteur Mehmet Akbal beim 4. Internationalen TV-Festival in Bar in Montenegro den dritten Preis in der Kategorie Dokumentation erhalten. Die Festspiele fanden von 27. bis 29. November statt, teilte der ORF in einer Aussendung am Montag mit. "City Folk" porträtiert Menschen mit ihren Problemen, Wünschen und unterschiedlichen Lebensformen. In den halbstündigen Reportagen kommen drei Personen aus jeweils einer europäischen Stadt zu Wort. Die internationale Koproduktion von ORF, SVT, YLE, NOS/NPS ist in anderen europäischen Ländern bereits erfolgreich angelaufen. Ab 9. Februar 2000 sendet 3sat wöchentlich um 18.00 Uhr die ersten fünf Folgen von "City Folk" aus Stockholm, Amsterdam, Köln, St. Petersburg und Wien, heißt es in der Aussendung. (APA)