London - Der Hansaplast- und Leukoplast-Hersteller BSN Medical soll Bankenkreisen zufolge noch in diesem Jahr erneut den Besitzer wechseln. Der Finanzinvestor Montagu Private Equity sei zuversichtlich, den auf 1,8 bis 1,9 Mrd. Euro veranschlagten Verkauf trotz der schwierigen Bedingungen an den Kreditmärkten bis zum Jahresende unter Dach und Fach zu bekommen, sagte ein Banker am Mittwoch.

Die Gebote in der ersten Runde müssten bis Freitag abgegeben werden. In den Kreisen wird damit gerechnet, dass BSN eher an einen weiteren Finanzinvestor weitergereicht wird als an ein Unternehmen aus der Branche.

Montagu hatte BSN Medical, ein 2001 gegründetes Gemeinschaftsunternehmen von Beiersdorf und Smith & Nephew, 2005 für 1,03 Mrd. Euro gekauft. Im August hatte der Investor die Investmentbank Morgan Stanley beauftragt, strategische Optionen für BSN zu prüfen. Ein Preis von 1,8 bis 1,9 Mrd. Euro entspräche dem Dreifachen des für 2008 erwarteten Umsatzes. 2007 war BSN um 4,5 Prozent auf 560 Mio. Euro gewachsen. Der Hersteller von medizinischen Pflastern und Binden profitiert von der Alterung der Gesellschaft. (APA/Reuters)