Koblenz - Der Schriftsteller Marcel Beyer erhält heute, Freitag, in Koblenz den mit 50.000 Euro dotierten Joseph-Breitbach-Preis. Nach Angaben der Akademie der Wissenschaften und der Literatur in Mainz erhält der 42-Jährige die Auszeichnung für seine "sprachlich versierte und psychologisch komplexe Auseinandersetzung mit den langen Schatten deutscher Vergangenheit". Zu Beyers wichtigsten Romanen zählen "Menschenfleisch" (1991), "Flughunde" (1995) und "Spione" (2000). Die Auszeichnung ist nach dem Schriftsteller und Journalisten Joseph Breitbach benannt. Sie gehört zu den am höchsten dotierten Literaturpreisen Deutschlands. Breitbach wurde 1903 in Koblenz geboren. Er starb 1980 in München. (APA/dpa)