Verlustreiche Jahre zwingen Lycos in die Knie

Foto: lycos.co.uk

Der Internetportal-Betreiber Lycos Europe steht nach Jahren der Verluste vor der Aufgabe. Das Domaingeschäft, das Geschäft mit Internet-Shopping sowie das dänische Portalgeschäft, die zusammen zwei Drittel des Umsatzes abbilden, sollen verkauft werden, teilte Lycos am Mittwoch in Gütersloh mit. Die restlichen Geschäfte Webhosting und Portal inklusive Sales will das Unternehmen "geordnet abwickeln".

Bis zu 700 Mitarbeiter betroffen

500 der 700 Mitarbeiter werden ihre Arbeitsplätze verlieren. Die notwendigen Beschlüsse sollen auf einer außerordentlichen Hauptversammlung am 12. Dezember getroffen werden. Hauptaktionäre sind die Konzerne Bertelsmann und Telefonica. (APA/dpa)