Ein Täter hat am Dienstagvormittag bei einem Überfall auf eine Apotheke in Wien-Floridsdorf einen Schuss aus einer Gaspistole abgegeben. Der Mann zielte dabei in die Luft. Der Unbekannte ließ sich dann Geld aus der Kassa geben und flüchtete mit geringer Beute. Kunden waren zum Tatzeitpunkt keine in der Apotheke, drei Angestellte schon: Sie blieben unverletzt, so Oberstleutnant Horst Zeilinger, Leiter der Außenstelle Nord des Landeskriminalamtes.

Der Überfall wurde gegen 9.00 Uhr in der Autokaderstraße verübt. Der Täter betrat die Apotheke und forderte Geld. Offenbar zur Betonung seiner Forderung gab er einen Schuss in die Luft ab. Dann flüchtete er zu Fuß in unbekannte Richtung. Nach Zeugenaussagen soll der Mann 20 bis 25 Jahre alt sein. (APA)