Der Mantel der Saison: Der Caban
Wenn da nicht die Sache mit dem Namen wär, dann wäre der Caban der Mantel dieser Saison. Die Wolljacke trugen ursprünglich Seeleute, sie war weiß, dick und hielt Wind und Wetter ab. Fast alle Hersteller haben sie derzeit im Programm, ein sehr schönes Modell gibt's in der James-Dean-Kollektion von Hogan. Die Deutschen sagen Colani dazu, die Amis Pea-Coat. Soll sich einer auskennen. Kurzer Trench geht auch. EURO 750, www.hogan.com

Foto: Hersteller

Creme de la Creme in Perlmutt
Im obersten Luxussegment, heißt es, sei die derzeitige Krise nicht wirklich spürbar. Insofern sei an dieser Stelle ein Hinweis auf die Weihnachtsedition der Crème de la crème von La Mer erlaubt. Die Luxuscreme, bei deren Nennung Kosmetikjunkies dahinschmelzen wie diese in der Hand, ist jetzt in einer schönen Perlmuttdose zu haben. Ist die Creme einmal aus, lassen sich darin sicher auch Diamanten gut verstauen. EURO 1400, www.CremeDeLaMer.de

Foto: Hersteller

Neu aufgelegt von R. Horn's Wien
Robert Horn, dem Mann für feines Leder, fiel in einer spanischen Bibliothek dieses Foto von Katia und Thomas Mann auf - wegen der Aktentasche des großen Dichters natürlich. So eine wollte Horn auch im Programm haben, ergo machte er sie nach. Und schön ist sie geworden, schlicht und von edler Gestalt, wie Mann es mochte. Gibt es auch in Horns neuer Dependance am Stephansplatz 2 in Wien, im Churhaus. Replica Thomas-Mann-Tasche, EURO 385 bei Robert Horn's Wien

Foto: Hersteller

Chapka von Louis Vuitton
Mit den Hauben ist das diesen Winter so eine Sache. Sicher ist nur, dass welche getragen werden dürfen. Die Frage ist nur, welche? Nepalmützen bleiben weiterhin ein No-no, zu Pudelhauben darf man dagegen greifen. Mit einer Schiebermütze liegt man immer richtig, genauso wie mit einer einfachen Wollhaube. Sie darf jetzt auch ein bisschen länger ausfallen. Schön auch diese ge-steppte Chapka von Louis Vuitton. Ist mit Kaninchenfell gefüttert. In Louis Vuitton-Filialen. EURO 730

Foto: Hersteller

Nie ohne meine Tod's-Clutch
Eine der innigsten Liebesbeziehungen der vergangenen Jahre sind Mädels und ihre Clutchs. Während die Liebhaber kommen und gehen, halten sie an den kleinen Handtaschen eisern fest. Wobei: Mädels, die nur eine Clutch besitzen, werden immer seltener. Anscheinend sind auch mehrere erlaubt. Das nennt man dann wohl freie Liebe. Angesichts solch schöner Exemplare wie dieser Croco-Clutch von Tod's ist das auch nicht weiter verwunderlich. EURO 2690

Foto: Hersteller

Chanels Lack-Ballerinas
Von Karl Lagerfeld gibt es den Spruch, dass er Schuhe immer eine Nummer zu klein kaufe. Weil er die Schuhe spüren möchte. Infrage kommen dabei natürlich nur die erstklassigsten Treter. Chanels feine Lack-Ballerinas aus Kalbsleder werden Lagerfeld selbst weniger Freude bereiten - dafür aber den werten Käuferinnen. In Chanel-Boutiquen EURO 360

Foto: Hersteller

Dessous von Diesel
Das mit den Jeans ist nur die halbe Wahrheit. Natürlich wird man die italienische Modemarke Diesel auch weiterhin damit in Verbindung bringen. Aber da gibt es doch noch einiges mehr: seit einiger Zeit auch Dessous. Weil die Herren zu Weihnachten bekanntlich gerne danach greifen, sei unten ein besonders schönes Satinteilchen abgelichtet. EURO 81

Foto: Hersteller

Neuer Duft von La Prairie
Die Form macht's - und die Oberflächenbeschichtung. Damit das Flakon des neuen Dufts Midnight Rain der Luxus-Kosmetikmarke La Prairie so schön glitzert, wurde die Sprühflasche in Form eines Regentropfens holografisch beschichtet. Zugegeben: Schaut be-sonders aus. Und riecht zudem nicht schlecht. 50 ml um EURO 98

Foto: Hersteller