Teheran - Der Iran hat nach offiziellen Angaben von einem Kriegsschiff aus erfolgreich eine neue Mittelstrecken-Rakete abgefeuert. Die Boden-Boden-Rakete "Nasr-2" habe bei ihrem erstmaligen Test wie geplant ihr Ziel in 30 Kilometer Entfernung zerstört, berichtete die amtliche Nachrichtenagentur IRNA am Sonntag.

Der Test fand den Angaben zufolge bereits am Samstag statt und war Teil eines iranischen Marinemanövers im Golf von Oman, der für die weltweite Ölversorgung von großer Bedeutung ist. Der Iran hat angesichts der wachsenden Spannungen mit den USA und Israel gedroht, die Schifffahrtsroute durch die Straße von Hormus zu blockieren. (APA/Reuters)