Der ORF dementiert zuletzt kursierende Gerüchte, dass es in der Geschäftsführung zu der einen oder anderen Ablöse kommen könnte. "Diese Spekulationen entbehren jeder Grundlage. Wie Generaldirektor Alexander Wrabetz bereits mehrfach öffentlich festgestellt hat, existieren derzeit keine Pläne für die Ablöse von Mitgliedern der ORF-Geschäftsführung", heißt es in einer Aussendung.

Ganz im Gegenteil: "Die Fülle der zu bewältigenden Aufgaben bedarf vielmehr aller gemeinsamen Anstrengungen, um gute Lösungen im Sinne des Unternehmens ORF und damit aller Gebührenzahlerinnen und Gebührenzahler zu erarbeiten und umzusetzen." (red)