Wien  - Bei den im standard market auction der Wiener Börse gelisteten Aktien sind am Mittwoch drei Kursgewinnern sechs -verlierer und vier unveränderte Titel gegenüber gestanden. Meistgehandelte Titel waren Eybl International mit 4.500 Aktien (Einfachzählung).

Die größten Tagesgewinner bei den Aktien im standard market auction waren Schlumberger Vorzüge mit plus 13,68 Prozent auf 14,79 Euro (60 Aktien), Oberbank Vorzüge mit plus 0,25 Prozent auf 39,50 Euro (2.535 Aktien) und Volksbank Vorarlberg mit plus 0,07 Prozent auf 714,75 Euro (40 Aktien).

Die größten Verlierer waren Österreichische Volksbanken mit minus 4,74 Prozent auf 161,46 Euro (zwölf Aktien), Stadlauer Malzfabrik mit minus 4,19 Prozent auf 34,49 Euro (zehn Aktien) und Vorarlberger Kraftwerke mit minus 4,04 Prozent auf 95,00 Euro (30 Aktien).

Im mid market kletterten Phion um 11,0 Prozent auf 11,10 Euro (500 Stück).  (APA)