Wird sie oder wird sie nicht? Die Geheimniskrämerei um einen möglichen Einzug Christina "Mausi" Lugners ins Dschungelcamp geht weiter. Während der Fernsehsender RTL nichts dazu sagt und Lugner "kein Kommentar" abgibt, ist ihre Teilnahme laut Berichten der Tageszeitung "Österreich" und der "Kärntner Tageszeitung" (Donnerstag-Ausgaben) fix. Man werde die Namen "wie immer" erst im Jänner bekanntgeben, damit die "Überraschung für den Zuschauer" erhalten bleibt, hieß es seitens RTL. Die Gerüchteküche rund um das "Ekel-Camp" stört den Sender nicht: Zu Spekulationen und Vertragsinhalten wie z. B. Pönalzahlungen oder der Bezahlung für eine Teilnahme werde man sich aber "nicht äußern", so Sprecherin Anke Eickmeyer.

Laut "Österreich" hätten Freunde bestätigt, dass Lugner ab 9. Jänner 2009 im Camp dabei sein wird. Sie selbst soll nur ein Angebot von RTL bestätigt haben, über eine Teilnahme aber schweigen. Bei Zuwiderhandeln der Schweigepflicht soll ihr eine Pönalzahlung von 50.000 Euro drohen; der Ausflug ins Ekel-Camp soll ihr 70.000 Euro bringen. Nach diversen Medienberichten, z. B. von der Tageszeitung "Bild", sollen auch Schauspielerin Brigitte Nielsen und Moderatorin Giulia Siegel mit von der Partie sein. (APA)