Frankfurt  - Bei Europas größtem Autokonzern VW ist der Absatz im November eingebrochen. Weltweit seien die Auslieferungen um 16,5 Prozent auf 447.000 Stück eingebrochen, teilte VW am Freitag mit. Den Verwerfungen im Weltmarkt könne sich auch VW nicht ganz entziehen. "Im vierten Quartal stellen die Einbrüche auf dem Weltmarkt auch uns massiv auf die Probe, dennoch konnten wir bei rückläufigen Verkäufen unsere Marktanteile weiter ausbauen", sagte Konzernvertriebschef Detlef Wittig.

Die Konzernmarke Volkswagen Pkw lieferte von Jänner bis November weltweit 3,37 Mio. Fahrzeuge aus, 0,2 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Davon entfielen den Angaben nach 482.000 Auslieferungen auf Deutschland, 1,5 Prozent mehr als 2007. (APA/Reuters)