Bild nicht mehr verfügbar.

Dem EU-Zoll ist der bisher größte Schlag gegen den illegalen Arzneimittelmarkt gelungen

Foto: AP/Mark Lennihan

Brüssel - Die europäischen Zollbehörden haben eine Rekordzahl von 34 Millionen gefälschten oder verbotenen Tabletten beschlagnahmt. Mit der ersten gemeinsamen Aktion namens MEDI-FAKE gelang den Behörden nach Angaben der EU-Kommission ein wichtiger Schlag gegen Medikamenten-Schmuggler. Unter den gefälschten Medikamenten waren Antibiotika, Mittel gegen Krebs, Cholesterinsenker sowie das Potenzmittel Viagra.

Größter Fund in Europa

Allein der belgische Zoll beschlagnahmte am Flughafen Brüssel 2,2 Millionen Tabletten. Laut der EU-Kommission ist dies die größte Zahl illegaler Medikamente, die jemals in Europa gefunden wurde. Auch in Frankreich, Großbritannien und Spanien griffen die Behörden hart durch. Österreich wurde hingegen nicht namentlich erwähnt. Die Aktion lief von Mitte Oktober bis Mitte Dezember. (APA/AFP)