Die 1969 geborene Wienerin ist Biochemikerin und arbeitet auf dem Gebiet des biologischen Pflanzenschutzes. Zeilinger studierte Mikrobiologie und Genetik an der Uni Wien, an der TU Wien und am VTT Technical Research Center in Finnland.

Nach kurzen Ausflügen in die Privatwirtschaft mit Praktika bei Lenzing und der Biochemie Kundl absolvierte sie ihren Post-Doc an der TU Wien und in Neapel an der Universität Federico II. Seit 2000 ist sie Lehrbeauftragte der TU Wien am Institut für Verfahrenstechnik, Umwelttechnik und technische Biowissenschaften.

Das Programm Femtech-Expertin des Monats entstand auf Initiative des Infrastrukturministeriums und wird von der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft und von der Österreichischen Gesellschaft für Umwelt und Technik abgewickelt. (DER STANDARD, Printausgabe 17.12.2008)