Mainz/Diepholz - Der Schlagersänger und Musikproduzent Freddy Breck ist am Mittwoch im Kreis seiner Familie in seinem Haus am bayerischen Tegernsee im Alter von 66 Jahren an Krebs gestorben, bestätigte seine Plattenfirma DA Music am Donnerstag Informationen des Radiosenders SWR4 Rheinland- Pfalz. Demnach erlag der Krankheit.

Freddy Breck wurde in den 1970er Jahren mit Liedern wie "Rote Rosen" oder "Überall auf der Welt" bekannt. Der Sänger, der eigentlich Gerhard Breker hieß, erhielt nach Angaben auf seiner Homepage 35 Goldene und 5 Platin- Schallplatten. (APA/dpa)