Laibach - Tabellenführer KAC hat sich am Freitag bei Schlusslicht Olimpija Laibach zu einem 2:1 (0;1,1:0,0:0/1:0)-Erfolg nach Verlängerung gemüht. Die Klagenfurter kamen zum siebenten Sieg in Folge und blieben damit auch nach der 34. Runde der Erste Bank Liga sechs Punkte vor dem ersten Verfolger Vienna Capitals. Die Laibacher gaben die Rote Laterne dank des Bonuspunktes an Szekesfehervar ab.

In der Schlussminute des Startdrittels brachte Frank Banham die Slowenen vor 3.300 Zuschauern in Führung. Zur Mitte des zweiten Drittels war das Spiel dann wegen eines Schadens am Eis für über eine halbe Stunde unterbrochen. Die Klagenfurter steckten die ungeplante lange Pause, die für die Reparatur benötigt wurde, besser weg und kamen kurz nach Wiederbeginn durch Kapitän Christoph Brandner (32.) zum Ausgleich. Danach gelang in der regulären Spielzeit kein weiterer Treffer mehr. Den entscheidenden Treffer in der dritten Minute der Verlängerung erzielte Gregor Hager. (APA)

Olimpija Laibach - KAC 1:2 n.V. (1:0,0:1,0:0/0:1) Laibach, 3.300, SR Cervenak Tore: Banham (20.) bzw. Brandner (32.), Hager (63.) Strafminuten: 12 bzw. 12