Washington - Die USA haben Russland vor einem Verkauf von Raketen an den Iran gewarnt. Die Regierung verlange von Moskau eine Erläuterung diesbezüglicher Meldungen, sagte ein Sprecher des US-Außenministeriums, Robert Wood, am Montag.

Zuvor hatte die für Waffenausfuhren zuständige russische Behörde die Lieferung von Abwehrraketen an den Iran angekündigt. Zu Berichten in iranischen Medien, dass auch hoch entwickelte Langstreckenraketen vom Typ S-300 zu der Lieferung gehörten, nahm Rosoboronexport nicht Stellung.

Gegen den möglichen Export von S-300-Raketen haben die USA und Israel protestiert. Sie befürchten, dass damit das militärische Gleichgewicht in der Region empfindlich gestört würde. (APA/AP)