Innsbruck - Bei einem schweren Verkehrsunfall sind Freitagvormittag in Osttirol drei Personen ums Leben gekommen. Zwei Pkw waren aus vorerst ungeklärter Ursache ineinander geprallt. Für einen Osttiroler Vater, dessen Sohn und dessen Freundin kam laut Polizei jede Hilfe zu spät, sie verstarben an der Unfallstelle. Die Insassen des zweiten Pkw, zwei Burschen aus Kärnten, wurden leicht verletzt.

Gegen 9.00 Uhr waren die beiden Autos auf der Drautalbundesstraße seitlich ineinander geprallt. Der 23-jährige und der 25-jährige Kärntner waren in Richtung Sillian auf dem Weg zum Skifahren. Der Osttiroler Pkw-Lenker war von Sillian in Richtung Lienz unterwegs. In einer Kurve hat der 69-jährige Mann die Kontrolle über seinen Wagen verloren und war ins Schleudern geraten sein. Der Pkw prallte seitlich in das entgegenkommende Fahrzeug der zwei Kärntner.

Der Lenker, sein 33-jähriger Sohn und dessen 21-jährige Freundin wurden in ihrem Fahrzeug eingeklemmt. Die beiden Kärntner wurden zur Beobachtung ins Krankenhaus Lienz eingeliefert. (APA)