Laibach - Die Graz 99ers haben am Freitagabend mit einem 3:2-Auswärtssieg bei Olimpija Laibach den achten Platz in der Erste Bank Eishockey Liga verteidigt. Für die Entscheidung sorgte allerdings erst Anthony Iob mit seinem verwandelten Penalty im Shootout. Laibach fiel nach der Niederlage hinter dem bei den Innsbrucker Haien siegreichen Szekesfehervar auf den zehnten und letzten Tabellenplatz zurück.

Greg Day (17.) brachte die Grazer gegen Ende des ersten Abschnitts in Unterzahl in Führung, 18 Sekunden vor Ende des zweiten Drittels glich Todd Elik (40./PP) für die Slowenen aus. Die Partie nahm im Schlussabschnitt Fahrt auf: Erneut Day (41.) brachte die 99ers nach 32 gespielten Sekunden wieder in Führung, jedoch glich Brendon Yarema (46.) bald wieder aus. Nach einer torlosen Verlängerung war Iobs verwandelter Penalty der Unterschied. (APA)

Olimpija Laibach - Graz 99ers 2:3 n.P. (0:1,1:0,1:1,0:0 - 0:1)
Laibach, 4.000, SR Bogen

Tore: Elik (40./PP), Yarema (46.) bzw. Day (17./SH, 41.), Iob (entscheidender Penalty)

Strafminuten: 8 bzw. 14 plus 10 Disziplinar Herzog