Wien - Der Kärntner Beteiligungskonzern AvW Gruppe AG und seine Tochter AvW Invest AG haben ihren Anteil an dem börsenotierten IT-Dienstleister S&T System Integration & Technology Distribution AG um 3,997 auf 29,997 Prozent aufgestockt. Zuvor hatten beide Unternehmen am 19. Dezember gemeinsam bereits die Schwelle zur Legung eines Pflichtangebotes von 30 Prozent überschritten, teilte S&T  am Montag mit.

Am 19. Dezember hätte AvW genau 30,011 Prozent der Stimmrechte gehalten, heißt es. Mit dem Verkauf von 500 Aktien am 22. Dezember sei die 30-Prozent-Grenze jedoch wieder unterschritten worden. Insgesamt hatten die beiden AvW-Unternehmen am 19. Dezember 40.000 Aktien der S&T System Integration & Technology Distribution AG durch zwei Optionsgeschäfte erworben.

Dazu heißt es in der von S&T verbreiteten Mitteilung weiter: "Die gemeinsamen Anzeiger haben uns in diesem Zusammenhang informiert, dass von Ihnen der rechtmäßige Bestand des vorgenannten Beteiligungserwerbs bestritten wird." AvW gab dazu keine Stellungnahme ab. "Es handelt sich um ein laufendes Verfahren", teilte AvW-Sprecherin Brigitte Burger mit. Bei S&T war am Montagvormittag niemand für eine Stellungnahme zu erreichen. (APA)