Wien - Das neue Jahr könnte für Österreich härter werden als erwartet. Deshalb wird es für die Jahre 2009 und 2010 wieder ein Doppelbudget geben, kündigt Finanzminister Vizekanzler Josef Pröll am Dienstag im "Zeit im Bild"-Interview an. Pröll plant ein Sparprogramm in der Verwaltung quer durch alle Ministerien.

Die Budgetverhandlungen mit den Ministerkollegen will der Finanzminister bereits in zwei Wochen beginnen. Mit seinen Sparplänen werden diese nicht einfach werden: "Das wird jeden treffen. Hier kann vor niemandem haltgemacht werden, weil wir Freiraum brauchen um die Menschen zu entlasten und die Wirtschaft zu stärken", sagte Pröll in der im ORF-"Abendjournal" gesendeten Interviewpassage. Auch die Arbeitsgruppe zur Verwaltungsreform, die über eine Milliarde Euro Einsparungen bringen soll, werde in den nächsten Wochen eingesetzt. (APA)