Gaza - Die Zahl der durch die israelische Militäroffensive getöteten Palästinenser ist nach palästinensischen Angaben auf mittlerweile mehr als 800 gestiegen. Wie der Chef der Rettungskräfte von Gaza, Muawija Hassanein, am Freitag mitteilte, waren unter den zivilen Todesopfern 230 Kinder und 92 Frauen. Seit dem Beginn des Angriffs im Gazastreifen am 27. Dezember wurden außerdem 3.330 Menschen verletzt. Auf israelischer Seite wurden nach Armeeangaben seit Angriffsbeginn drei Zivilisten und zehn Soldaten getötet, außerdem gab es 154 Verletzte. (APA/AFP)