Google zieht sich aus dem Hörfunk-Werbemarkt zurück. Das dreijährige Projekt sei gescheitert, gestand die Vizepräsidentin für Produktmanagement, Susan Wojcicki, am Donnerstag im Blog des Internet-Konzerns ein. "Wir waren uns immer bewusst, dass wenn man Risiken eingeht, sich nicht alle davon auszahlen werden."

Abbau

Vermutlich würden bis zu 40 Mitarbeiter ihre Stelle verlieren. Der Konzern will sich nun auf Werbung bei Audio-Übertragungen im Internet konzentrieren. Im Jänner hatte sich Google aus einem ähnlichen Projekt bei den Printmedien zurückgezogen. Das US-Unternehmen erwirtschaftet mehr als 90 Prozent seines Umsatzes durch Werbung im Internet. (APA/Reuters)