Bild nicht mehr verfügbar.

Vorbilder in Sachen Dentalhygiene: Javaneraffen

Foto: AP/Kyoto University Primate Research Institute

Tokio - Japanische Wissenschafter haben Affen dabei beobachtet, wie sie ihre Jungen in Zahnpflege unterrichten. Und zwar benutzen die Tiere - Javaneraffen (Macaca fascicularis) aus der Gattung der Makaken - dafür Menschenhaar: Eine 250 Exemplare umfassende Kolonie der Tiere lebt nahe der thailändischen Hauptstadt Bangkok: Rohmaterial finden sie also genug, und Menschenhaar ist offenbar lang und dünn genug, um sich zur Zahnpflege bestens zu eignen.

Nobuo Masataka von der Universität Kyoto zeigte sich vor allem davon überrascht, dass dieser Werkzeuggebrauch offenbar demonstriert wird. Sein Indiz: Muttertiere reinigten sich seinen Beobachtungen nach doppelt so häufig und besonders intensiv die Zahnzwischenräume, wenn ihre Jungen zuschauten. Dies lasse darauf schließen, dass sie ihnen die Technik beibringen wollten. Vorläufig handelt es sich dabei aber noch um eine Hypothese. Um sie zu belegen, wollen die Wissenschafter nun herausfinden, ob die Baby-Affen die mütterliche Anleitung zur Zahnpflege auch tatsächlich umsetzen. (APA/red)