Kabul - Bei einem Anschlag in der afghanischen Hauptstadt Kabul sind am Mittwoch drei Zivilisten verletzt worden. Der Sprengsatz sei in der Früh detoniert, als glücklicherweise wenig Menschen in der Gegend unterwegs gewesen seien, sagte der Chefermittler der Kriminalpolizei in Kabul, Sayed Abdul Ghafar Pacha.

Ein Augenzeuge sagte, kurz vor der Detonation sei ein Militärfahrzeug der ausländischen Truppen am Anschlagort vorbeigefahren. Am Mittwoch wollte NATO-Generalsekretär Jaap de Hoop Scheffer seinen dreitägigen Afghanistan-Besuch beenden. (APA/dpa)