2001 starb John Lee Hooker, seit 2004 - als sein Debütalbum erschien - macht Sohn John Lee Hooker jr. an seiner Stelle weiter. Dieser, nun im Rahmen des Vienna Blues Spring zu Gast, beschreibt seine Musik als "zwei Teile R & B, einen Teil Jazz und der Rest ist down home blues". (felb, DER STANDARD - Printausgabe, 24. März 2009)