Tokio - Erstmals seit dem mutmaßlichen Schlaganfall des nordkoreanischen Präsidenten Kim Jong-il im vergangenen Sommer hat das staatliche Fernsehen am Dienstag Videoaufnahmen des Staatschefs ausgestrahlt. Die Aufnahmen zeigten Kim nach offiziellen Angaben bei Besuchen von Fabriken im November und Dezember vergangenen Jahres, wie das japanische Fernsehen berichtete, das die Bilder ebenfalls sendete.

Ein Video zeigt den Politiker mit der für ihn typischen Sonnenbrille und bekleidet mit einem dunklen Mantel, wie er mit der rechten Hand Gegenstände in einer Fabrik in die Hand nimmt, die linke Hand aber in seiner Tasche lässt. Auf anderen Aufnahmen erscheint der 67-jährige kommunistische Staatschef abgemagert. Er klatscht mit beiden Händen und hebt den rechten Arm zur Begrüßung der versammelten Arbeiter.

Nachdem unter Berufung auf Geheimdienstquellen Südkoreas und der USA berichtet worden war, Kim habe im August 2008 einen Schlaganfall erlitten, hatte Pjöngjang wiederholt Fotos des Staatschefs veröffentlicht. Bewegte Bilder von ihm waren bisher aber nicht gezeigt worden. (APA)