Bild nicht mehr verfügbar.

Vater Ryan O'Neal und Sohn Redmond O'Neal mussten schon gemeinsam wegen Drogenvergehen vor den Richter treten

Foto: AP/Reed Saxon, pool

Los Angeles - Redmond O'Neal (24), der Sohn von "Love Story"-Star Ryan O'Neal und Farrah Fawcett, hat sich eine weitere Drogenanklage wegen Heroinbesitz eingehandelt.  O'Neal war am Sonntag bei einer Sicherheitskontrolle vor einem Gefängnis festgenommen worden. Er erklärten, dass er beim Besuch eines Bekannten, Drogen in die Anstalt bringen wollte. Er befindet sich jetzt in Untersuchungshaft.

Der 24-Jährige war gemeinsam mit seinem Vater bereits im vergangenen Jahr wegen eines Drogendeliktes festgenommen worden. Bei einer gerichtlichen Anhörung in Malibu Ende März hatte er auf "nicht schuldig" plädiert.

Der Promi-Sohn war schon 2007 wegen Drogenmissbrauchs am Steuer festgenommen worden. Dafür wurde er zu drei Jahren Haft auf Bewährung und einer Geldstrafe verurteilt. Er musste sich auch wegen Besitzes des Rauschmittels Methamphetamin verantworten.

Ryan O'Neal (67) hatte sich im Jänner zu ähnlichen Vorwürfen schuldig bekannt. Der Richter verurteilte ihn zu einem 18-monatigen Rehabilitationsprogramm.

Seine krebskranke Mutter liegt seit kurzem wieder im Krankenhaus. Fawcett (62) wird nach Angaben ihres Arztes Lawrence Piro wegen eines Blutgerinnsels behandelt. Die Schauspielerin ("Drei Engel für Charlie") leidet seit drei Jahren an Analkrebs. (APA)