Bild nicht mehr verfügbar.

Noch ohne Krallenfinger: Jackie Earle Haley, 2007 nominiert als Supporting Actor ("Little Children") bei den Oscars

AP Photo/Chris Pizzello

Los Angeles  - Jackie Earle Haley, der in "Watchmen - Die Wächter" den Superhelden Rorschach spielt, wird sich die gefürchtete Freddy-Krueger-Maske überziehen. "Variety" zufolge hat Haley den Zuschlag für die Killerrolle in dem Remake des Horrorstreifens "A Nightmare on Elm Street" bekommen. In dem Original aus dem Jahr 1984 unter der Regie von Wes Craven schlug Robert Englund mit entstelltem Gesicht und scharfen Fingerkrallen zu. Freddy Kruegers Opfer sind ahnungslose Teenager, die er im Schlaf brutal umbringt. Neun Filme und zwei TV-Serien wurden seit dem 80er-Jahre-Hit gedreht. Wesley Strick ("Kap der Angst") lieferte das Drehbuch für die neue Version, die von Samuel Bayer inszeniert wird. Ab Mai soll in Chicago gedreht werden. Haley ist ab Oktober an der Seite von Leonardo DiCaprio in dem Martin-Scorsese-Thriller "Shutter Island" auf der Leinwand zu sehen.

 "Born to Be a Star"

Filmkomiker Adam Sandler hat die Schauspielerin Christina Ricci für sein nächstes Projekt angeheuert. Ricci soll die weibliche Hauptrolle in der von Sandler produzierten Komödie "Born to Be a Star" spielen. Regisseur Tom Brady ("Hot Chick - Verrückte Hühner") will Ende April mit den Dreharbeiten beginnen, berichtet das Filmblatt "Hollywood Reporter". Die Story dreht sich um einen Eigenbrötler in einer Kleinstadt in Iowa, der plötzlich ein Familiengeheimnis entdeckt: Seine prüde wirkenden Eltern waren in den 70er Jahren berühmte Pornofilm-Stars. Der geschockte Sohn macht sich auf den Weg nach Hollywood, um ihrem Beispiel zu folgen. Ricci, die seine Freundin spielt, macht bei dem Abenteuer mit. Die 29-Jährige war zuletzt in dem Action-Streifen "Speed Racer" zu sehen. Mit elf Jahren war sie als "Wednesday" in der schwarzen Komödie "Die Addams Family" bekanntgeworden. Seither spielte sie vornehmlich ernste Rollen und wirkte in zahlreichen Independent-Filmen mit.

"Rabbit Hole"

 Aaron Eckhart, der in "Dark Knight" den unberechenbaren Staatsanwalt Harvey Dent spielte, möchte nun an der Seite von Nicole Kidman auftreten. "Variety" zufolge verhandelt der blonde Star über die männliche Hauptrolle in der Leinwandadaption des Theaterstücks "Rabbit Hole". Kidman steht schon seit mehr als zwei Jahren als Darstellerin fest. Die vielgepriesene Broadway-Produktion von David Lindsay-Abaire dreht sich um ein glücklich verheiratetes Paar, das durch den plötzlichen Tod seines kleinen Sohnes aus der Bahn geworfen wird und an dem Schicksalsschlag zu zerbrechen droht. Regisseur John Cameron Mitchell ("Shortbus") will im Mai mit den Dreharbeiten beginnen. Eckhart dreht derzeit noch an der Seite von Johnny Depp den Streifen "Rum Diary". Kidman wird neben der Hauptrolle mit ihrer Firma Blossom Films auch die Produktion des Films übernehmen.

"Prisoners"


"Dark Knight"-Star Christian Bale will Mark Wahlberg ("Max Payne") in dem brutalen Entführungsthriller "Prisoners" Gesellschaft leisten. Dem "Hollywood Reporter" zufolge ist Bale für die zweite Hauptrolle eines Detektivs im Gespräch. Wahlberg spielt einen Familienvater, dessen Tochter und ein weiteres Kind gekidnappt werden. Der verzweifelte Vater nimmt das Gesetz selbst in die Hand und jagt den Entführer. Dabei gerät er mit dem Ermittler aneinander. Bryan Singer ("Operation Walküre - Das Stauffenberg Attentat"), der derzeit in den Vorbereitungen für "Superman - Man of Steel" steckt, hat sein Interesse für den Regieposten bekundet. Das in Hollywood hochgehandelte Drehbuch stammt von dem Neuling Aaron Guzikowski, der mit dem Skript sein Debüt feiert.  (APA/dpa)