Washington - Die amerikanischen Exporteure haben im Februar trotz der weltweiten Wirtschaftskrise ein Umsatzplus geschafft. Die Ausfuhren von Waren und Dienstleistungen stiegen um 1,6 Prozent auf 126,8 Mrd. Dollar (95,5 Mrd. Euro), wie das Handelsministerium am Donnerstag mitteilte. Die Importe sanken dagegen um 5,1 Prozent auf 152,7 Mrd. Dollar.

Dadurch verringerte sich das Defizit in der Handelsbilanz - Exporte minus Importe - auf rund 26 Mrd. Dollar. Das ist das niedrigste Defizit seit November 1999. (APA/Reuters)