Bagdad/Erbil - Palästinenserpräsident Mahmud Abbas ist am Montag zu seinem ersten Besuch bei den Kurden in den Nordirak gekommen. Abbas sei von Saudi-Arabien nach Arbil, der Hauptstadt des kurdischen Autonomiegebiets gereist, berichtete das staatliche irakische Fernsehen.

Bereits vor einer Woche hatte Abbas in Bagdad unter anderem mit Staatspräsident Jalal Talabani für die palästinensische Sache geworben. Abbas ist der erste palästinensische Präsident, der seit der US-geführten Invasion 2003 den Irak bereist. (APA/dpa)