Bild nicht mehr verfügbar.

AP Photo/Matthias Rietschel

München - Die Schriftstellerin Juli Zeh ("Corpus Delicti") erhält den mit 6.000 Euro dotierten Carl-Amery-Literaturpreis 2009, teilte der Verlag Luchterhand am Dienstag in München mit. Die in Leipzig lebende Autorin zähle zu den aufregendsten Erzählerinnen deutscher Sprache, hieß es zur Begründung. Immer wieder melde sie sich in den Feuilletons und bei öffentlichen Auftritten zu Wort und mische sich in politische und künstlerische Debatten ein.

Der Preis soll am 21. April in München übergeben werden. Die Laudatio hält Gesine Schwan, die SPD-Kandidatin für das Amt des Bundespräsidenten. Die Auszeichnung erinnert an den Münchner Schriftsteller Carl Amery (1922-2005) und sein Lebenswerk. Sie wird seit 2007 alle zwei Jahre vom Verband deutscher Schriftsteller in Bayern mit Unterstützung des Luchterhand-Verlags und der Gewerkschaft ver.di vergeben. Erster Preisträger war Feridun Zaimoglu. (APA/dpa)