Boston - Der US-Mischkonzern General Electric hat im abgelaufenen Quartal einen starken Gewinnrückgang verbucht. Wie der Siemens-Konkurrent am Freitag mitteilte, fiel das Ergebnis im ersten Quartal 2009 um 36 Prozent auf 2,74 Mrd. Dollar (2,1 Mrd. Euro) . Dank seiner Turbinensparte übertraf der Konzern aber die Erwartungen der Analysten.

Diese hatten 21 Cent prognostiziert, unterm Strich blieben GE aber 26 Cent. Der Umsatz sank um neun Prozent auf 38,4 Mrd. Dollar. Der Konzern kündigte einen massiven Sparkurs an. Allein heuer sollen die Kosten um 5 Mrd. Dollar gesenkt werden. Die GE-Aktien legten vorbörslich 3,6 Prozent zu. (APA/Reuters)