Linz - Eine goldene Querflöte im Wert von 40.000 Euro ist am Mittwoch aus einem Übungszimmer der Linzer Anton Bruckner Privatuniversität gestohlen worden. Eine 22-jährige Studentin, die mit dem Instrument geübt hatte, verließ kurz den Raum. Als die Frau wieder zurückkam, war die wertvolle Flöte samt Koffer spurlos verschwunden. Das teilte die Polizei am Freitag in einer Presseaussendung mit.

Bei dem Instrument handelt es sich um eine handgemachte Spezialanfertigung aus Japan der Marke The Muramatsu Flute. Die 14-Karat-Flöte hat eine rosa bis rotgoldene Färbung. Sie ist 70 bis 80 Zentimeter lang und kann in drei Teile zerlegt werden. Auf dem hinteren Bereich des Instruments steht die Nummer 69000. Vom Dieb fehlt jede Spur. (APA)