Bild nicht mehr verfügbar.

Hillary Clinton, Außenministerin

Foto: AP/Espinosa

Santo Domingo - US-Außenministerin Hillary Clinton hat am Freitag in der dominikanischen Hauptstadt Santo Domingo eingestanden, dass die Kubapolitik der USA versagt habe. Wenige Stunden vor dem Beginn der Gipfeltreffens der Organisation Amerikanischer Staaten (OAS) in Trinidad sagte sie bei einem Besuch in der Dominikanischen Republik: "Die Polilik, die wird hatten, ist gescheitert." Präsident Barack Obama habe zu Beginn der Woche mit den Reiseerleichterungen für Exilkubaner einen Wandel eingeleitet.

Kubas Präsident Raul Castro bekräftigte am Freitag beim Treffen der linksgerichteten Alba-Staaten in Venezuela, er sei zu einem umfassenden Dialog mit Washington - auch über Menschenrechtsfragen und Pressefreiheit - bereit. "Wir haben die Kommentare von Präsident Raul Castro gesehen und nehmen die Deklaration mit Wohlwollen auf", sagte Clinton in einer ersten Reaktion. (APA/dpa)