Gaza - Die israelische Armee hat vor der Küste des Gazastreifens nach palästinensischen Angaben auf ein Fischerboot das Feuer eröffnet. Auf das Boot seien am Samstag in der Nähe von Rafah mehrere Geschoße abgefeuert worden, teilte ein Mitarbeiter der palästinensischen Sicherheitskräfte mit.

Verletzt worden sei niemand. Ein israelischer Armeesprecher sagte auf Nachfrage, die israelische Marine gebe immer Warnschüsse ab, wenn ein Boot die Grenzlinie der dem Gazastreifen zugerechneten Gewässer überquere.

Der Grenzübergang Rafah zwischen dem Gazastreifen und Ägypten wurde am Samstagmorgen für 48 Stunden geöffnet. Dies sei aus humanitären Gründen erfolgt, hieß es israelischen Sicherheitskreisen. (APA/AFP)