Bild nicht mehr verfügbar.

Foto: Archiv

Düsteres Meisterwerk: Das Leben dreier Freunde ist durch ein Verbrechen miteinander verbunden. Eastwood verarbeitet Schuld und Sühne und Gewaltverhältnisse, denen offenbar niemand entrinnen kann - auch als Kommentar zum Selbstverständnis der USA nach 9/11.