Bild nicht mehr verfügbar.

Gratulation vom großen Bruder.

Foto: Reuters

Lüttich - Der Luxemburger Andy Schleck hat sich den Sieg im ältesten Radklassiker gesichert. Der 23-jährige Saxo-Bank-Fahrer gewann die 95. Auflage des 1892 erstmals gefahrenen Rennens Lüttich-Bastogne-Lüttich nach einer Solofahrt auf den letzten knapp 20 Kilometern. Der beste Jungprofi der Tour de France 2008 setzte sich nach 261 Kilometern und elf Anstiegen rund 70 Sekunden vor der Konkurrenz durch.

Der Spanier Joaquim Rodriguez wurde Zweiter, Ex-Gewinner Davide Rebellin (ITA) führte rund fünf Sekunden danach die Verfolgergruppe über die Ziellinie in Ans oberhalb von Lüttich.

Der Vorjahres Vierte sprang für seinen im Vorjahr drittplatzierten und erfahreneren Bruder Fränk in die Bresche, der mit einem Sturz seine Chancen begrub. Er reagierte auf dem vorletzten Anstieg, der Cote de la Roche aux Faucons, auf eine Attacke von Philippe Gilbert aus dem belgischen Silence-Rennstall, schloss 20 Kilometer vor dem Ziel zu dem Lokalmatador auf und setzte sich wenig später ab. Der Zweite des Fleche Wallonne am Mittwoch ließ sich von den uneinigen Verfolgern den Sieg nicht mehr entreißen. "Ich habe mich die ganze Woche sehr stark gefühlt, diesen Sieg habe ich verdient", erklärte der Gesamt-Zweite des Giro d'Italia 2007.

Der im Vorjahr fünfplatzierte Steirer Christian Pfannberger, der sich in den ersten zwei Klassikern des Ardennen-Triples gut in Szene gesetzt hatte (9. im Amstel Gold Race, bei Fleche Wallonne bis 3 km vor dem Ziel in sechsköpfiger Spitzengruppe), fuhr erneut stark. Der Katjuscha-Profi erreichte aber diesmal nur den 55. Endrang. (APA)

Ergebnis 95. Lüttich-Bastogne-Lüttich (ProTour/261 km):  1. Andy Schleck (LUX/Saxo Bank) 6:34:33 Stunden - 2. Joaquin Rodriguez (ESP/Caisse d'Epargne) 1:17 zurück - 3. Davide Rebellin (ITA/Serramenti PVC Diquigiovanni) 1:24 - 4. Philippe Gilbert (BEL/Silence-Lotto) - 5. Sergej Iwanow (RUS/Katjuscha) - 6. Simon Gerrans (AUS/Cervelo) - 7. Damiano Cunego (ITA/Lampre) - 8. Benoit Vaugrenard (FRA/FdJeux) - 9. Alexander Kolobnew (RUS/Saxo Bank) - 10. Samuel Sanchez (ESP/Euskaltel), alle gleiche Zeit. Weiter: 55. Christian Pfannberger (AUT/Katjuscha) 2:54.