Cordoba - Sebastien Loeb kutschiert in der Rallye-Weltmeisterschaft von Sieg zu Sieg. Beim fünften Lauf in Argentinien erzielte der 35-jährige Franzose im Citroen C4 seinen fünften Saison-Erfolg in Serie. Bei seinem fünften Argentinien-Sieg en suite fuhr der Elsässer nach 23 Schotterprüfungen einen klaren Vorsprung von 1:13,1 Minuten auf seinen spanischen Teamkollegen Daniel Sordo heraus. Dritter wurde mit über vier Minuten Rückstand Ford-Pilot Henning Solberg aus Norwegen.

Rekord-Weltmeister (fünf Titel) Loeb baute mit der Maximalausbeute von 50 Punkten nach seinem 52. Karriere-Sieg seine WM-Führung weiter aus. Er führt nun 19 Punkte vor Sordo. (APA/dpa) 

Endstand Argentinien-Rallye: 1. Sebastien Loeb/Daniel Elena (FRA/MON) Citroen C4 3:57:40,3 Stunden - 2. Dani Sordo/Marc Marti (ESP) Citroen C4 + 1:13,1 Min. - 3. Henning Solberg/Cato Menkerud (NOR) Ford Focus 4:04,1 - 4. Federico Villagra/Jorge Perez-Companc (ARG) Ford Focus 5:59,7 - 5. Matthew Wilson/Scott Martin (GBR) Ford Focus 6:10,9 - 6. Jari-Matti Latvala/Miikka Anttila (FIN) Ford Focus 9:50,0. Ausgeschieden u.a.: Mikko Hirvonen/Jarmo Lehtinen (FIN) Ford Focus), Petter Solberg/Phil Mills (NOR/GBR) Citroen Xsara

WM-Stand nach 5 von 12 Rennen: 1. Loeb 50 - 2. Sordo 31 - 3. Hirvonen 30 - 4. H. Solberg 20 - 5. P. Solberg 14 - 6. Wilson 12