Salzburg - Die Zellstoffproduktion am Standort Hallein wird wie geplant fortgesetzt, teilte M-real am Montagnachmittag in einer Aussendung mit. Der Countdown für die Abschaltung der Papiermaschine 4 in Hallein läuft indessen: In wenigen Tagen wird auf dieser Maschine die letzte Papierrolle produziert. Sie war dann nahezu 40 Jahre in Betrieb und müsse aufgrund fehlender Wettbewerbsfähigkeit und Überkapazitäten auf den internationalen Papiermärkten stillgelegt werden.

Da die M-real Hallein AG in den vergangenen Jahren Verluste produziert habe und die Prüfung mehrerer Alternativen seit Herbst 2007 keine Ergebnisse brachte, traf die M-real Corporation im Jänner dieses Jahres die Entscheidung zur Stilllegung. Diese Maßnahme habe zur Folge, dass bis Ende Juni rund 260 Mitarbeiter das Werk verlassen haben werden, bis Ende 2009 werden es aus heutiger Sicht rund weitere 180 sein, so Vorstand Jörg Harbring. (APA)