Wien - Die beiden größten deutschen Reiseveranstalter TUI und Thomas Cook haben ihre Reisen nach Mexiko-Stadt abgesagt. TUI bietet bis einschließlich 4. Mai keine Ausflüge mehr in die Region an. Umbuchungen und Stornierungen sind für die Kunden kostenlos, berichtete Reuters. Laut TUI befinden sich aktuell 25 österreichische und 1.000 deutsche Urlauber mit dem Reiseveranstalter in Mexiko. Von ihnen seien aber nur vier Deutsche in der Krisenregion.

Die Touristen befinden sich überwiegend in den Urlaubsorten Cancun und Playa del Carmen auf der Halbinsel Yucatan. Weitere 25 Österreicher haben einen Urlaub nach Mexiko innerhalb der nächsten drei Wochen gebucht. Von den zur Zeit in den Ferien befindlichen Personen hat noch niemand den Wunsch nach vorzeitiger Rückreise geäußert, so TUI in einer Aussendung. (APA)