Wien - Die Wertpapierspezialisten von Sal. Oppenheim haben die Anlageempfehlung für die Aktien der heimischen Vienna Insurance Group (VIG) von "Buy" auf "Neutral" herabgestuft. Das Kursziel kürzen die Experten um 12,7 Prozent auf 31,50 Euro.

Vor allem durch die Wirtschaftsflaute in den zentral- und osteuropäischen Staaten sei der Ausblick für den Versicherungskonzern mit einiger Unsicherheit behaftet. Jedes Anzeichen einer Verminderung des Ost-Risikos werde die Aktie wieder unterstützen - und umgekehrt, ergänzen die Analysten. Das Wachstum bei den Bruttoprämien ("gross written premiums") soll laut den Spezialisten im Jahr 2009 auf unter sieben Prozent zurückgehen.

Für das Jahr 2009 erwartet sich Sal. Oppenheim ein Vienna Insurance-Ergebnis von 2,53 Euro je Aktie. 2010 soll ein Ergebnis von 2,82 Euro je Anteilsschein erwirtschaftet werden, 2011 wird ein Gewinn von 3,47 Euro je Titel prognostiziert. Die VIG-Wertpapiere notierten am Donnerstag gegen 11.45 Uhr mit einem Plus 0,52 Prozent bei 29,25 Euro. (APA)