Bild nicht mehr verfügbar.

HSV-Trainer Martin Jol gegen Bremen ohne Rezept.

Foto: Martin Rose/Bongarts/Getty Images

Bremen  - Der Hamburger SV ist im Kampf um die deutsche Fußball-Meisterschaft aus dem Rennen. Die Mannschaft von Trainer Martin Jol verlor am Sonntag in der Bundesliga bei Werder Bremen 0:2 und büßte nach dem Aus im DFB- und UEFA-Cup auch die letzte Titelchance ein. Als Tabellensechster muss der HSV nun sogar um die Teilnahme an der Europa League (früher UEFA-Cup) bangen.

Die ÖFB-Teamspieler Martin Harnik und Sebastian Prödl spielten in der Werder-Abwehr durch. Prödl, der den verletzten deutschen Teamspieler Per Mertesacker ersetzte, auf seinem bevorzugten Platz in der Innenverteidigung, Harnik auf der ungewohnten Position rechts in der Viererkette. Bremen hatte den HSV am Donnerstag im Halbfinal-Rückspiel mit 3:2 aus dem UEFA-Cup geworfen und die Hamburger auch im Cup-Halbfinale eliminiert.

Im zweiten Sonntagsspiel gewann Borussia Mönchengladbach gegen den FC Schalke 04 daheim mit 1:0 und schaffte damit den Sprung auf einen Nicht-Abstiegsplatz. (APA/dpa)