Mitten in einer Abschlussprüfung ist in einer Schule im Südosten Englands ein Heizungsrohr von der Decke gestürzt und hat 14 Schüler verletzt, einige von ihnen schwer. Elf Teenager kamen mit Verletzungen an Kopf, Nacken und Rücken ins Krankenhaus. Lebensgefahr besteht aber nicht, wie der Leiter der Schule in der Grafschaft Kent am Dienstag mitteilte. Das Rohr war aus zunächst ungeklärten Gründen von der Decke einer Sporthalle der Schule gestürzt, in der die Schüler am Vormittag ihre Arbeiten geschrieben hatten. Neben den Verletzten mussten mehrere Schüler wegen eines Schocks behandelt werden. (APA/dpa)