Cannes/Berlin - Til Schweiger (45) beginnt am 16. Mai mit den Dreharbeiten zu "Zweiohrküken", dem Nachfolger der Erfolgskomödie "Keinohrhasen". Außerdem wird er in einem Film über den sagenumwobenen schweizerischen Freiheitskämpfer Wilhelm Tell mitspielen. Der Engländer Nick Hurran ("Grabgeflüster - Liebe versetzt Särge") werde bei der Produktion Regie führen, berichtete das Branchenblatt "Screen" am Freitag beim Filmfestival in Cannes. Schweiger wird in dem actionlastigen Film an der Seite von Jim Caviezel ("Die Passion Christi") stehen. Welche Rolle er dabei genau hat, wurde nicht bekannt. Geplanter Drehbeginn ist im September in Rumänien.

Am 16. Mai fällt in Brandenburg die erste Klappe zu "Zweiohrküken". Vorgesehen sind laut der PR-Agentur Via Berlin 35 Drehtage. Wie "Keinohrhasen" wird auch die Fortsetzung in und um Berlin gedreht. Der Kinderhort ist wie im ersten Film die Rosenvilla im brandenburgischen Paretz. Zusätzliche Außenaufnahmen entstehen in Potsdam und an der Ostsee im polnischen Leba. In den Hauptrollen sind wieder Schweiger und Nora Tschirner zu sehen. Auch Matthias Schweighöfer, Emma Tiger Schweiger, Ken Duken Heiner Lauterbach, Thomas Heinze, Marc Hosemann und Jasmin Gerat gehören zur Besetzung. Kinostart ist im Dezember.

Im ersten Film waren Klatschreporter Ludo (Schweiger) und die Kindergärtnerin Anna (Tschirner) ein Paar geworden. Die Fortsetzung spielt zwei Jahre später: Ludo trifft eine alte Flamme wieder, Anna wird eifersüchtig. Schweiger übernimmt in "Zweiohrküken" erneut die Regie. (APA/dpa)