Paris - In Folge der Medienkrise verzichten mehrere große französische Zeitungen künftig auf ihre Feiertagsausgaben. "Liberation" wolle aus Kostengründen nicht mehr wie bisher an zahlreichen arbeitsfreien Tagen erscheinen, berichtete die Zeitung "Le Figaro" am Dienstag. "Le Figaro" hatte zuvor bereits angekündigt, auf mehrere solcher Ausgaben zu verzichten.

Die Verkaufszahlen an Feiertagen sind niedrig, weil zahlreiche Kioske geschlossen sind. Abonnenten, von denen es in Frankreich vergleichsweise wenige gibt, erhalten ihre Feiertagsausgaben ohnehin erst mit Verspätung. Die Zeitung "Le Monde" ist weiterhin an Feiertagen zu haben. Die einzige Ausnahme ist bisher der 1. Mai. (APA/dpa)