Washington - Zahlreiche US-Senatoren haben US-Präsident Barack Obama aufgefordert, die möglichen "Risiken" für Israel bei einer Zwei-Staaten-Lösung für Israelis und Palästinenser zu berücksichtigen. Wegen der "historischen Rolle" der USA als "verlässlicher Freund und aktiver Vermittler" sei eine enge Zusammenarbeit mit Israel nötig, heißt es in einem Schreiben von 76 der 100 Senatoren an Obama, das am Dienstag an Journalisten ausgehändigt wurde. Zu den Unterzeichnern gehören die demokratischen Senatoren Christopher Dodd und Arlen Specter sowie die Republikaner Johnny Isakson und John Thune.

Am Tag zuvor hatten sich Obama und Israels Regierungschef Benjamin Netanyahu in Washington getroffen. Dabei hatten sie unterschiedliche Auffassungen in der Frage eines unabhängigen Palästinenser-Staats erkennen lassen. Obama bekräftigte seine Unterstützung für eine Zwei-Staaten-Lösung; Netanyahu sprach sich lediglich für ein "Arrangement" aus, bei dem "Israelis und Palästinenser Seite an Seite leben können". (APA/AFP)