Florenz - Der Brite Mark Cavendish, der am Freitag die 13. Etappe des Giro d'Italia von Lido di Camaiore nach Florenz gewonnen und seinen dritten Tageserfolg im Laufe der diesjährigen Rundfahrt gefeiert hat, wird das Rennen nicht fortsetzen. In Anbetracht dessen, dass nun noch einige Berg-Teilstücke kommen, entschied sich das Team Columbia, den Sprinter aus dem Giro zu nehmen und ihm eine optimale Vorbereitung auf die Tour de France zu ermöglichen.

"Er hatte ein paar sehr erfolgreiche Wochen beim Giro, aber er ist jung und hat noch eine lange Karriere vor sich. Er hat heuer schon 55 Renntage in den Beinen, es ist das Beste für Mark, dass er sich nun vor der Tour erholen kann", wird Team-Manager Rolf Aldag auf der Website www.highroadsports.com zitiert. Cavendish selbst hatte vor der Team-Entscheidung gemeint, er würde "liebend gern" zu Ende fahren. (APA/Reuters)