Wien - Die Analysten der Erste Group haben die Kaufempfehlung "Buy" für die Aktie des heimischen Feuerfestherstellers RHI bestätigt. Auch das Kursziel von 19 Euro haben die Wertpapierexperten beibehalten. Zum Vergleich: Am Montag gegen 10.15 Uhr notierten RHI an der Wiener Börse mit einem Plus von 2,99 Prozent bei 11,73 Euro.

Die Spezialisten erwarten, dass das Ergebnistief noch diesen Sommer erreicht werde. Nachdem die Produktionsquoten im Stahlsektor im vierten Quartal 2008 stark zurückgegangen seien, hätten sie sich nun auf niedrigem Niveau stabilisiert. In der Stahlindustrie erwirtschaftet die RHI rund 60 Prozent ihres Umsatzes.

Demnach sollte im zweiten und dritten Quartal 2009 der Tiefpunkt bei den Ergebnissen erreicht sein. Die Gewinnschätzungen werden folglich kräftig nach unten angepasst. Für das Jahr 2009 sehen die Analysten einen Gewinn von 0,41 Euro je Anteilsschein (letzte Schätzung: 1,55 Euro). Die Ergebnisprognose für 2010 wird von 1,48 auf 1,31 Euro je Titel gekürzt. Im Jahr 2011 erwarten sich die Experten einen Überschuss von 2,06 Euro je Aktie. (APA)