Bochum - Der Hausgerätehersteller Miele erwartet für das Ende Juni auslaufende Geschäftsjahr 2008/2009 eine stabile Umsatzentwicklung. Der Geschäftsführende Gesellschafter des Unternehmens, Markus Miele, sagte am Montag in Bochum: "Auch an unserem Unternehmen geht diese Krise nicht spurlos vorüber, und wir müssen unsere Umsatzerwartungen für das laufende Geschäftsjahr zurücknehmen. Insgesamt verzeichnen wir aber keine großen Einbrüche."

Zwar lägen einzelne Märkte im Minus. Dies gelte etwa für Spanien und Großbritannien, sagte Miele. Andere Länder glichen dies aber wieder aus. So verzeichne das Unternehmen in Australien, Österreich und der Schweiz eine sehr gute Geschäftsentwicklung. "Insbesondere auf dem deutschen Markt werden wir das Geschäftsjahr mit einem Umsatzplus abschließen", sagte Miele. (APA)