Seoul - Nordkorea testete am Montag drei Kurzstreckenraketen. Am Dienstag, einige Stunden nach der Resolution des Sicherheitsrats, wurden zwei weitere Kurzstreckenraketen getestet, wie die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap meldete.

Die von der nordkoreanischen Ostküste abgefeuerten Raketen hatten eine Reichweite von 130 Kilometern. Es habe sich um eine Boden-Luft-Rakete und um eine Boden-Schiffs-Rakete gehandelt. Im April testete Nordkorea nach westlichen Angaben eine Langstreckenrakete, die Regierung sprach von einem Satellitenstart. (APA/Reuters)